Die Ausstellungen
  Spendeneinnahmen     Spenden auch Sie!     Infos zur 18. MBA 2016     Sondermodelle 2015  
17. Modellbauausstellung
16. Modellbauausstellung
15. Modellbauausstellung
14. Modellbauausstellung
13. Modellbauausstellung
12. Modellbauausstellung
11. Modellbauausstellung
10. Modellbauausstellung
9. Modellbauausstellung
8. Modellbauausstellung
7. Modellbauausstellung
6. Modellbauausstellung
5. Modellbauausstellung
4. Modellbauausstellung
3. Modellbauausstellung
2. Modellbauausstellung
1. Modellbauausstellung
Allgemein:
Startseite
Downloads
Über uns
Kontakt
Anfahrt
Impressum

33.500 Euro für krebskranke Kinder

Modellbauausstellung erzielt Rekord-Spendensumme

Bonn (gb) – Bereits zum 13. Mal fand am 8. und 9. Oktober 2011 in Holzminden die von Stabsfeldwebel a.D. Helmut Duntemann initiierte Modellbauausstellung zu Gunsten der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe statt. Über 360 Aussteller begeisterten mehr als 10.000 Besucher aus Deutschland, Frankreich und Belgien mit ihren in liebevoller Detailarbeit gebauten Modellen. Mit großem Erfolg: Es kamen rund 33.500 Euro für den guten Zweck zusammen. Helmut Duntemann und Oberstleutnant Thomas Lühring, Kommandeur des Panzerpionierbataillons 1, übergaben den Spendenscheck am 14. November 2011 an Gerd Nettekoven, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krebshilfe.

Rund 32.000 Modelle, darunter zivile und militärische Fahrzeuge, Schiffe und Flugzeuge, konnten die Gäste zwei Tage lang bestaunen. Statt einer Eintrittsgebühr wurden die Besucher um eine Spende für die Deutsche KinderKrebshilfe gebeten. Zusammen mit mehreren Aktionen und Aktivitäten sowie weiterer Spenden zahlreicher engagierter Aussteller und Förderer ergab sich ein Erlös von 33.500 Euro. Mit dieser Summe wurde sogar das Rekordergebnis aus dem Vorjahr übertroffen.
Die Scheckübergabe fand im Rahmen einer Feierstunde in der Geschäftsstelle der Deutschen Krebshilfe in Bonn statt. „Wir freuen uns über diese hohe Spendensumme für krebskranke Kinder“, betont Gerd Nettekoven. „Engagierte Menschen wie Sie machen unsere Arbeit erst möglich. Im Namen der Deutschen Krebshilfe und ihrer Tochterorganisation, der Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe, danke ich Ihnen für Ihren kontinuierlichen und beispielhaften Einsatz zum Wohle krebskranker Kinder.“

„Ohne tatkräftige Unterstützung wäre eine Veranstaltung dieser Größe gar nicht möglich. Die Männer und Frauen des Panzerpionierbataillons 1 sind meine wichtigsten Helfer“, so Duntemann in Bonn. „Auch dem Bürgermeister der Stadt Holzminden, Jürgen Daul, möchte ich für seine Hilfe danken.“
Seit der ersten Ausstellung im Jahre 1997 hat Duntemann mit seinen befreundeten Modellbauern mehr als 184.000 Euro für den guten Zweck gesammelt.
Während dieser Zeit hat sich die Holzmindener Modellbauausstellung zu einem Großereignis entwickelt, das weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt ist. Den Spendenerlös überbringt der Stabsfeldwebel a.D. jedes Jahr persönlich.
Jedes Jahr erkranken in Deutschland rund 1.800 Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren an Krebs. Die Deutsche Krebshilfe unterstützt Projekte, in denen Krebs bei Kindern erforscht und bekämpft wird. Darüber hinaus fördert sie den Auf- und Ausbau von Kinderkrebs-Zentren, von Nachsorgekliniken mit Ausrichtung auf Kuren für krebskranke Kindern sowie von Elternhäusern und
-wohnungen in Kliniknähe. Sie setzt sich dafür ein, dass neue Therapien gegen Krebserkrankungen im Kindesalter entwickelt werden. Die Deutsche Krebshilfe e.V. und ihre Tochterorganisation, die Stiftung Deutsche KinderKrebshilfe, finanzieren ihre Aktivitäten ausschließlich aus freiwilligen Zuwendungen der Bevölkerung. Sie erhalten keine öffentlichen Mittel.

Weitere Informationen über diese Benefizaktion und zur Deutschen KinderKrebshilfe gibt es unter der Telefonnummer 02 28/ 7 29 90-0 und unter www.krebshilfe.de. Spendenkonto: 82 82 82 bei der Kreissparkasse Köln
(BLZ 370 502 99).

Text: Presse-Information Deutsche Krebshilfe November 2011

Der Spendenerlös der 13. Modellbauausstellung in Höhe von 33.500,00 € wurde am 14. November 2011 in der Hauptgeschäftstelle in Bonn durch Herrn Stabsfeldwebel Helmut Duntemann und Herrn Oberstleutnant Thomas Lühring an den Hauptgeschäftsführer Herrn Nettekoven übergeben.

Checkübergabe am 18.10.2012 in Bonn Foto: Ralf Wilke


Druckbare Version